Evangelische Kirchen: ChangeMe

Seitenbereiche

Diese Website benötigt einen Cookie zur Darstellung externer Inhalte

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell
 

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

 
Kalender.digital
Dies ist ein Plug-In für den Online-Kalenderdienst Kalender.digital
Verarbeitungsunternehmen
Chris and Max GbR, Vertretungsberechtigte Gesellschafter: Christiaan Kocks, Maximilian Ciupka, In den Birken 9, 40882 Raitingen
Datenverarbeitungszwecke
 

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

 
  • Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
  • Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
  • Sicherheitsmaßnahmen.
  • Reichweitenmessung/Marketing
Einwilligungshinweis
 

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

 
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • Bestandsdaten (z.B., Personen-Stammdaten, Namen oder Adressen).
  • Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
  • Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
  • Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, anonymisierte IP-Adressen).
Ort der Verarbeitung
Europäische Union
Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

  Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma
 

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

 

https://kalender.digital/c/privacy

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell
 

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

 
Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Forchtenberg
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald die Sitzung beendet ist.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies
 

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

 
  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user
Luftbild vom Teehaus Forchtenberg
Forchtenberger Diebsturm mit Stadtmauer im Hintergrund
Rathaus
Limeshalle
Jahreszeit wählen:
Frühling

Hauptbereich

Evangelische Kirchen

Evangelische Kirchen in Forchtenberg

Unten aufgeführt finden Sie die evangelischen Kirchen in Forchtenberg.

Johanneskirche Ernsbach

Vor der Reformation wurden die Ernsbacher von einem Frühmessner aus Sindringen betreut, der in der Kapelle auf dem Friedhof Gottesdienste abhielt. Nach der Reformation entfielen die Frühmessen. Der Pfarrer von Sindringen kam alle 14 Tage nach Ernsbach, an den anderen Sonntagen mussten die Ernsbacher nach Sindringen. Der Wunsch nach einer eigenen Pfarrei verstärkte sich, als abzusehen war, dass die evangelische Linie Hohenlohe-Pfedelbach ausstirbt und Sindringen dann an die katholische Linie Hohenlohe-Waldenburg-Bartenstein fällt. Ernsbach aber, das zum Amt Forchtenberg gehörte, blieb bei der evangelischen Linie Hohenlohe-Neuenstein. Der hohenlohische Amtmann Christian Friedrich Wibel in Forchtenberg förderte das Verlangen der Ernsbacher und sorgte dafür, dass 1707 bis 1709 in der Ortsmitte eine neue Kirche gebaut wurde.

Die Lostrennung von der Pfarrei Sindringen wurde endgültig 1712 besiegelt. Beim Bau der Kirche wurde kein besonderer Aufwand getrieben. Kunsthistorisch bedeutend sind vier Grabdenkmäler, der Taufstein und ein Kruzifix aus dem 18. oder gar 16. Jahrhundert. Erhebliche bauliche Mängel machten immer wieder Instandsetzungen und eine umfassende Sanierung 1953 nötig. Einen eigenen Pfarrer hat Ernsbach seit einem halben Jahrhundert nicht mehr. Seit Kriegsende werden die Kirchengemeinden Ernsbach und Sindringen von einem gemeinsamen Pfarrer betreut, der im Sindringer Pfarrhaus wohnt. Das Gemeindehaus befindet sich unterhalb der Kirche im ehemaligen Schulhaus.

Pfarramt Sindringen-Ernsbach
Pfarrerin Friederike Fritz
Sindringen
Gartenstraße 23
74670 Forchtenberg
Telefonnummer: 07948 517

Michaelskirche Forchtenberg

Über den Dächern der historischen Stadt, gleich unterhalb der Burgruine, erhebt sich die Michaelskirche. Die Michaelskirche wurde an der heutigen Stelle durch Schenkung der Grafen von Dürn um 1300 erbaut. Diese erste Kirche hatte über dem Chor einen Dachreiter. Die älteste Glocke von 1649 hing noch auf einem Dachreiter. Mehrmals musste er erneuert werden und war immer wieder bald baufällig. Deshalb wurde 1688 der jetzige Turm mit Zwiebelhaube an der Westseite erbaut. Die Kirche selbst wurde mehrmals renoviert und auch mit verschiedenen Emporen versehen. Die Kirche war so baufällig, dass sie 1934 ganz abgerissen und neu erbaut werden musste. Dabei wurden die Emporen und die Orgel im Chor entfernt und nur eine Nord- und Westempore errichtet. Dadurch wurde die Kirche hell und geräumig. Sie bietet heute einen schönen Rahmen für die Kunstwerke aus mehreren Jahrhunderten und wurde zur freundlichen Gemeindekirche. 

Evangelische Kirchengemeinde Forchtenberg
Kirchgasse 14
74670 Forchtenberg
Telefonnummer: 07947 316
Zur Homepage

Pfarramt Forchtenberg
Pfarrer Wolfgang Wilhelm
Kirchgasse 17
Telefonnummer: 07947 316
Faxnummer: 07947 95053

Heilig-Kreuz-Kirche Sindringen

Um die gleiche Zeit wie die Michaelskirche in Forchtenberg dürfte die Kirche in Sindringen erbaut worden sein. Von einem Pfarrer in Sindringen wird schon 1230 berichtet, von einer Kirche erstmals 1328, als im Gottesdienst über eine Schenkung verhandelt wurde. Der Hauptteil der Sindringer Kirche stammt aus dieser Frühzeit. Der 38 Meter hohe Turm ist später in zwei Bauabschnitten errichtet worden. Die ältesten Kirchen tragen die Jahreszahl 1428.

Im Innern der Kirche mischen sich mehrer Baustile. 1890 wurden Innenraum und Fenster verändert, das Gestühl erneuert und die Portale Nord und Süd bildhauerisch gestaltet. Die Kirche ist das älteste Gebäude der Stadt Sindringen.

Kontakt
 

Infobereiche